Niedersachen klar Logo

Arbeitsplatz einer Zweiten Vorzimmerkraft (w/m/d) im Vorzimmer der Staatssekretärin

Niedersächsisches Ministerium für Hannover, 14.08.2019

Bundes- und Europaangelegenheiten und Tel.: 120-9733

Regionale Entwicklung

Z 2 – 03 041/1 (Zweite Vorzimmerkraft Staatssekretärin)

Öffentliche

Stellenausschreibung

Im niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung (MB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein

Arbeitsplatz einer Zweiten Vorzimmerkraft (w/m/d)

im Vorzimmer der Staatssekretärin

zu besetzen. Die Grundeingruppierung erfolgt auf Basis des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder nach Entgeltgruppe 5 Teil I der Anlage A zum TV-L. Für die Dauer der Tätigkeit als zweite Vorzimmerkraft der Staatssekretärin wird ein übertarifliches Entgelt nach Entgeltgruppe 6 Teil I der Anlage A zum TV-L gewährt. Weiterhin wird eine Zulage gezahlt.

Der Einsatz erfolgt überwiegend als Zweite Vorzimmerkraft der Staatssekretärin. Dies umfasst die Organisation des Vorzimmers mit allen anfallenden Sekretariatsaufgaben. Hierzu gehören unter anderem die Postbearbeitung, Gästebetreuung, Formatierung der Reden und Verwaltung der Manuskripte sowie die Abwesenheitsvertretung der Ersten Vorzimmerkraft.

Für diese Tätigkeit bringen Sie Kenntnisse im Sekretariats- und Verwaltungsbereich, insbesondere Berufserfahrung in einem Chefsekretariat, mit. Sie interessieren sich für das aktuelle Politikgeschehen und verfügen über Kenntnisse der niedersächsischen Landesregierung. Der souveräne Umgang mit den Windows-Produkten, insbesondere Word, wird ebenso vorausgesetzt wie die Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift. Zudem sind Excel-Kenntnisse wünschenswert.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit besonderen kommunikativen und organisatorischen Fähigkeiten und einer überdurchschnittlichen Einsatzbereitschaft, die es gewohnt ist, teamorientiert zu arbeiten und über hohe Gewissenhaftigkeit bei der Bewältigung der Aufgaben des zu besetzenden Arbeitsplatzes verfügt. Ein gepflegtes Erscheinungsbild und gute Umgangsformen, eine positive und selbstsichere Ausstrahlung sowie ein freundlicher, sicherer und selbstbewusster Umgang mit Gesprächspartnern am Telefon runden ihr Profil ab.

Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/-mann für Bürokommunikation, Kauffrau/-mann für Büromanagement oder als Verwaltungsfachangestellte/r mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren wird vorausgesetzt.

Eine erfolgreiche Teilnahme am Verwaltungslehrgang I oder eine vergleichbare Qualifikation sind von Vorteil. Gleichwertig kann die Qualifikation auch durch die Befähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1 der Laufbahn „Allgemeine Dienste“ mittels der in § 8 der „Vereinbarung gemäß § 81 NPersVG über die Zulassung von Beschäftigten in der allgemeinen Verwaltung zu den Verwaltungslehrgängen I und II des Landes“ benannten Befreiungstatbestände nachgewiesen werden.

Der Arbeitsplatz ist nicht teilzeitgeeignet.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitte ich bereits mit der Bewerbung mitzuteilen, ob eine Behinderung/Gleichstellung vorliegt.

Das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen i. S. des NGG abzubauen. Daher werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt.

Diese Ausschreibung finden Sie auch unter www.karriere.niedersachsen.de.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung vorzugsweise per E-Mail mit vollständigen Unterlagen, bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst mit dem schriftlichen Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte, bis zum 04.09.2019 an das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Referat Z 2 – Personal, Osterstraße 40, 30159 Hannover, bewerbung@mb.niedersachsen.de. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung an die von Ihnen genutzte / angegebene E-Mail-Adresse. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Telefonische Auskünfte zu inhaltlichen Fragen erteilt Frau Staatssekretärin Kremer,
Tel. 0511/120-8492, und zum Auswahlverfahren Frau Wrobel, Tel. 0511/120-9733.

Artikel-Informationen

14.08.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln