Niedersachen klar Logo

Arbeitsplatz einer Köchin / eines Kochs (m/w/d) im Referat 301 in der LV Berlin

Niedersächsisches Ministerium für Berlin, 14.09.2021

Bundes- und Europaangelegenheiten und Tel.: 030 400488 121

Regionale Entwicklung

Z 2 – 03 041/1 (301 – E 7)



In dem Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung - Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin – soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt

der Arbeitsplatz einer Köchin / eines Kochs (m/w/d) im Referat 301 (Politische Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, Wirtschaftsdienst)

(Entgeltgruppe 7 TV-L)

im Umfang von 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit besetzt werden.

Dienstort ist Berlin.

Die Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund wirkt bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Bundes sowie bei Vorhaben der Europäischen Union mit. Hier wird die Bundesratsarbeit mit den niedersächsischen Ministerien und darüber hinaus mit den anderen Ländern koordiniert und das Abstimmungsverhalten Niedersachsens in der Länderkammer vorbereitet. Zugleich finden in der Vertretung eine Vielzahl von Tagungen, Vorträgen und Kulturveranstaltungen statt. Für Besuchergruppen aus Niedersachsen ist die Vertretung ein beliebter Besuchspunkt.

Der Arbeitsplatz umfasst im Wesentlichen folgende Aufgabenbereiche:

· das Erstellen von Vorschlägen für Menüs, Buffets und Stehempfängen unter Berücksichtigung kultureller, religiöser, regionaler und saisonaler Besonderheiten und deren Zubereitung,

· die gesamte Warendisposition, inklusive Preiskalkulation, Wareneinkauf und -kontrolle, Lagerwirtschaft sowie die Markterkundung und Lieferantenauswahl unter besonderer Berücksichtigung von regionalen und saisonalen Produkten auch aus biologischem Anbau,

· die Steuerung, Planung und Durchführung aller Arbeitsabläufe in der Küche,

· die Einsatzplanung und Kalkulation des Fremdpersonals,

· die Personalführung und Kontrolle der in der Küche tätigen Fremdfirmen

· das Einhalten und Verbessern der Qualitätsstandards sowie die Überwachung und Einhaltung von Hygienevorschriften im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und deren Umsetzung,

· bei kleineren Veranstaltungen Spülen des Geschirrs,

· die Zubereitung von Speisen,

· die Durchführung von Inventuren.

Voraussetzung für die Wahrnehmung des Arbeitsplatzes ist eine mit einer mindestens befriedigenden Note abgeschlossene Berufsausbildung als Koch / Köchin sowie eine mindestens 5-jährige Berufserfahrung in der gehobenen Gastronomie.

Von Vorteil ist die Befähigung zur Ausbildung entsprechend der Ausbildereignungsverordnung.

Gesucht wird eine motivierte Persönlichkeit mit einer umsichtigen und sauberen Arbeitsweise und Kenntnissen betriebswirtschaftlicher Grundsätze in der Küche und im Veranstaltungsbetrieb, sowie Kenntnissen in den Arbeits- und Hygienevorschriften sowie der Grundsätze im Servicebereich. Der souveräne Umgang mit gängigen Windows-Produkten (Word, Excel, Outlook) wird vorausgesetzt ebenso wie der Umgang mit gastronomiespezifischer Software (z.B. Bankett-Profi). Erfahrungen im Führen eines Küchenteams (auch in zweiter Reihe) sind von Vorteil.

Der zu besetzende Arbeitsplatz verlangt sicheres und freundliches Auftreten sowie ein hohes Maß an Qualitäts- und Verantwortungsbewusstsein, Organisationsgeschick, Zuverlässigkeit und Engagement. Eine hohe Belastbarkeit und Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, auch in den Abendstunden sowie im Einzelfall an Wochenenden runden Ihr Profil ab.

Die Arbeitszeit, die durch Dienstplan festgesetzt wird, umfasst Früh- Mittel- und Spätschichten in der Zeit von 6:00 bis 22:00 Uhr - ggfs. auch länger - sowie einige Wochenendarbeitszeiten.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitte ich bereits in der Bewerbung mitzuteilen, ob eine Schwerbehinderung/Gleichstellung vorliegt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung vorzugsweise per E-Mail mit vollständigen Unterlagen, bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst mit dem schriftlichen Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte, bis zum 12.10.2021 an die Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin, In den Ministergärten 10, 10117 Berlin, poststelle-lv@mb.niedersachsen.de. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung an die von Ihnen genutzte / angegebene E-Mail-Adresse.

Das Land Niedersachsen hat für den gesamten E-Mail-Verkehr des Landes die sogenannte TLS-Transportverschlüsselung eingeführt. Sofern Ihr E-Mail-Anbieter diese Verschlüsselung nicht einsetzt, kann Ihre Bewerbung per E-Mail nicht angenommen werden. Sie erhalten in diesem Fall eine automatische Fehlermeldung über die Unzustellbarkeit Ihrer Bewerbung.

Sollten Sie eine Fehlermeldung erhalten, bitten wir Sie, Ihre Bewerbung über den Postweg an die o.g. Adresse zu senden. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Telefonische Auskünfte zu inhaltlichen Fragen und zum Auswahlverfahren erteilt

Frau Schätzchen-Angrick, Tel. 030/400488 121.

Artikel-Informationen

erstellt am:
15.09.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln