Niedersachen klar Logo

Kooperation zur beruflichen Bildung mit Andalusien

Europaministerium unterstützt Austausch mit Spanien


Praktikanten bilden Auftakt zum Bildungsaustausch mit Andalusien

Niedersachsen und das südspanische Andalusien haben trotz der Corona-Pandemie eine Kooperation zur Zusammenarbeit in der Beruflichen Bildung vorangebracht. Fünf Auszubildende aus Malaga und Sevilla absolvierten im Rahmen von „Erasmus+“ von März bis Juni 2021 mit Unterstützung der IHK Hannover jeweils dreimonatige betriebliche Praktika in der Region Hannover an. Zum Abschluss lud Niedersachsens Europaministerin Birgit Honé die Auszubildenden und ihre Betreuer zum Austausch ins Gästehaus der Landesregierung in Hannover ein. „Es ist großartig, dass diese Praktika überhaupt zustande gekommen sind“, sagte Ministerin Honé.

Der Austausch soll nur ein Anfang sein: Drei Unternehmen haben nach Angaben der IHK Hannover bereits Interesse an einer Folgebeschäftigung signalisiert. Zudem planen Niedersachsen und Andalusien die Realisierung eines Pilotprojekts zur dualen Berufsausbildung in Andalusien. Ein erster Ausbildungsjahrgang an der Berufsschule Cristóbal de Monroy soll in den nächsten Monaten starten. Dort sollen ab Herbst 2021 mit niedersächsischer Unterstützung erstmals in Spanien Kaufleute für Speditions- und Logistikdienstleistungen ausgebildet werden.

Einen spanischen Fernsehbericht zum Thema finden Sie hier:
  Bildrechte: MB Niedersachsen
Minsterin Birgit Honé mit Auszubildenden aus Andalusien, Vertreter:innen der IHK Hannover sowie den Ausbildungsleiter:innen.
Vordere Reihe (v.l.):
Cristina Fernández García (28, aus Sevilla, angehende Kauffrau für Logistik- und Speditionsdienstleistungen),
Juan Francisco de los Santos Martín (23, aus Sevilla, angehender Elektroniker für Automatisierungstechnik,
Maike Bielfeldt (IHK-Hauptgeschäftsführerin),
Birgit Honé (Ministerin, Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung),
Diego Antón Heuri (20, angehender Kaufmann für Büromanagement) und
Ramon Ramos (22, angehender Elektroniker für Automatisierungstechnik)

Hintere Reihe (v.l.): Eva Maria Ferrer Romera (Ausbilderin bei der Krage Speditionsgesellschaft mbH aus Langenhagen),
Nadine Strauß (Ausbildungsleiterin bei der Krage Speditionsgesellschaft mbH aus Langenhagen),
Torsten Temmeyer (IHK-Referent Fachkräftesicherung),
Michael Buckup (Sonderbeauftragter für Europäische Bildungsprogramme),
Arne Schulze (Berufsbildende Schulen Neustadt a. Rbge., Europäische Bildungsprogramme),
Florian Beier (Berufsbildende Schulen Neustadt a. Rbge., StD., Abteilungsleiter Elektrotechnik),
David Ehmann (Geschäftsführer der Ehmann Restaurantbetriebe e. K.) und
Uwe Backs (Schulleiter der Berufsbildende Schulen Neustadt a. Rbge.)
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln