Niedersachen klar Logo

Staatssekretär Matthias Wunderling-Weilbier nimmt an Veranstaltung zur Halbzeitbilanz des 5G-Reallabors in Braunschweig teil

Staatssekretär Matthias Wunderling-Weilbier (2.v.l.) bei der Halbzeitbilanz des 5G-Reallabors   Bildrechte: DLR / Kürner
Staatssekretär Matthias Wunderling-Weilbier (2.v.l.) bei der Halbzeitbilanz des 5G-Reallabors
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erforscht mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie den Nutzen des Mobilfunkstandards 5G in der Praxis. Die Übertragung von Dateien ist hierbei in Echtzeit möglich, 5G gilt zudem als besonders sicher und erlaubt eine hohe Bandbreite. Die Technologie der Zukunft wird vom DLR vor allem in der Mobilität, dem Gesundheitswesen, bei intelligenten Baustellen und sogenannten Smart City-Diensten getestet. Erste Ergebnisse aus dem Reallabor wurden am 23. und 24. September 2021 digital vorgestellt.

Staatssekretär Matthias Wunderling-Weilbier, der zudem Vorsitzender des Projektbeirats ist, zeigte sich begeistert: "Wir sind sehr stolz, in unserer Region über ein solches Reallabor zu verfügen. Mit ihm treiben wir die Digitalisierung voran und testen innovative Anwendungsfälle. Das stärkt den Forschungsstandort und bezieht auch die hiesigen Unternehmen von Beginn an mit ein."

Die Mobilitätsregion Braunschweig-Wolfsburg sieht er hier weit vorn und lobt die guten Projekte, wie Drohnen und miteinander kommunizierende Autos: So soll eine Rettungsdrohne etwa den Einsatzkräften der Feuerwehr vorab einen Überblick auf ein Tablet über das Geschehen geben. 5G gewährleistet hier eine zuverlässige Datenübertragung für das Senden und Empfangen großer Datenmengen.
Durch Simulationen wurden verschiedene Standards für die 5G-Kommunikation zwischen Fahrzeugen hinsichtlich Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Koexistenz getestet. Diese Kommunikation ist zum Beispiel notwendig, damit Einsatzfahrzeuge der Polizei Nachrichten an andere Fahrzeuge senden und sie auffordern können, eine Rettungsgasse zu bilden.

Interessierte Unternehmen, Kommunen und Städte können die Ergebnisse des Reallabors über das 5G-Forum nutzen, sich selber einbringen und in der Infrastruktur des Reallabors Anwendungsfälle erproben.
5G unterstützt die mobile Diagnostik mit tragbaren EKG-Westen.   Bildrechte: Peter L. Reichertz Institute for Medical Informatics
5G unterstützt die mobile Diagnostik mit tragbaren EKG-Westen.
Testfahrten zur automatisierten Zugsteuerung mit 5G-Technologie.   Bildrechte: DLR
Testfahrten zur automatisierten Zugsteuerung mit 5G-Technologie.
Rettungsdrohne im Einsatz zur Verbesserung der Lagebewertung durch die Feuerwehr.   Bildrechte: DLR
Rettungsdrohne im Einsatz zur Verbesserung der Lagebewertung durch die Feuerwehr.
Messungen am Funkturm Braunschweig (Deutsche Funkturm) zur Verbesserung der Netzqualität.   Bildrechte: TU Braunschweig
Messungen am Funkturm Braunschweig (Deutsche Funkturm) zur Verbesserung der Netzqualität.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln