Niedersachen klar Logo

Niedersachsen hebt ab

Stephan Weil tauft Super-Jumbo der Lufthansa auf den Namen Niedersachsen


Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen („typisch für das Wetter in Niedersachsen“, wie Stephan Weil betonte) hat der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil am Donnerstag auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin das längste Passagierflugzeug der Welt, die neue Lufthansa Boeing 747-8, auf den Namen „Niedersachsen“ getauft. In Anwesenheit des Lufthansa-Vorstandsvorsitzenden Carsten Spohr, des Boeing-Präsidenten für Deutschland und Nordeuropa, Matthew Ganz und des niedersächsischen Bevollmächtigten Michael Rüter, lobte Weil das „wirklich schöne Flugzeug“, das den Namen seines Bundeslandes künftig in alle Welt tragen werde. Das 73 Meter lange und für bis 362 Passagiere ausgelegte Flugzeug, war erst wenige Tage zuvor von dem Flugzeughersteller Boeing geliefert worden. Es ist die zwölfte Maschine dieses Typs, die von der Lufthansa auf Langstreckenflügen eingesetzt wird.

Das neue Flugzeug der Superlative löst die bisherige „Niedersachsen“ ab, eine Boeing 747-400. Ministerpräsident Weil hatte auch gleich einen Vorschlag, wo dieses außer Dienst gestellte Fluggeräte entsorgt werden kann: „In Niedersachsen – wir haben entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Luftfahrtindustrie leistungsfähige Betriebe – von der Entwicklung, über den Bau, die Wartung und Reparatur bis hin zum Regycling“, sagte Weil. Rund 30.000 Menschen arbeiteten in Niedersachsen in der Luftverkehrswirtschaft.

Die neue „Niedersachsen“ ist gewissermaßen das größte und jüngste Mitglied in der niedersächsischen Namensfamilie der Lufthansa. Außer der „Niedersachsen“ fliegen noch 23 weitere Lufthansamaschinen mit Namen niedersächsische Städte. Die Liste reicht von Braunschweig bis Wolfsburg und von Buxtehude bis Wilhelmshaven,

Ministerpräsident Stephan Weil bei seiner Ansprache vor der Boeing 747-8. Rechts der Lufthansa-Vorstandsvorsitzende Carsten Spohr.  
Ministerpräsident Stephan Weil bei seiner Ansprache vor der Boeing 747-8. Rechts der Lufthansa-Vorstandsvorsitzende Carsten Spohr.
Ministerpräsident Stephan Weil tauft mit Champagner die Boeing 747-8 auf den Namen "Niedersachsen"  
Ministerpräsident Stephan Weil tauft mit Champagner die Boeing 747-8 auf den Namen "Niedersachsen"
Ministerpräsident Stephan Weil und der Lufthansa-Vorstandsvorsitzende Carsten Spohr im Cockpit der Boeing 747-8 "Niedersachsen".  
Ministerpräsident Stephan Weil und der Lufthansa-Vorstandsvorsitzende Carsten Spohr im Cockpit der Boeing 747-8 "Niedersachsen".
Ministerpräsident Stephan Weil und der Lufthansa-Vorstandsvorsitzende Carsten Spohr mit dem Modell des getauften Super-Jumbos. Im Hintergrund das Original.

Ministerpräsident Stephan Weil und der Lufthansa-Vorstandsvorsitzende Carsten Spohr mit dem Modell des getauften Super-Jumbos. Im Hintergrund das Original.

Artikel-Informationen

02.06.2014

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln