Niedersachen klar Logo

Veranstaltungen und Termine der Landesvertretung beim Bund in Berlin

Veranstaltungen 2020


Im Herbst 2020 laden wir zu Hybridveranstaltungen

Seit September 2020 sind wir mit neuem Sicherheitskonzept zurück und laden zu folgenden Veranstaltungen. Da wir nur eine begrenzte Platzanzahl anbieten können, ist eine Anmeldung erforderlich. Sie sind herzlich eingeladen, unsere Veranstaltung ohne Voranmeldung auch online zu besuchen.

Hier geht es zum Livestream:

Landesvertretung Berlin live



30.10.2020 // 12:00Uhr
Lesung
Bücher-Break // Heinrich Thies

Erich Maria Remarque ist durch sein Anti-Kriegs-Buch „Im Westen nichts Neues“ zu einem der berühmtesten Autoren aller Zeiten geworden. Weltweit. Weniger bekannt ist seine Schwester Elfriede. Dabei endete das Leben der Damenschneiderin auf tragische Weise: Elfriede Scholz, geborene Remark, wurde am 16. Dezember 1943 in Berlin-Plötzensee enthauptet. Wegen angeblicher Wehrkraftzersetzung. Der Schriftsteller und Journalist Heinrich Thies hat die Lebenswege der ungleichen Geschwister jetzt zum 50. Todestag Remarques nachgezeichnet und in seiner Doppelbiografie „Die verlorene Schwester“ dokumentiert. Der Autor liest, erzählt und beantwortet die Fragen des Publikums.
Erich Maria Remarque ist durch sein Anti-Kriegs-Buch „Im Westen nichts Neues“ zu einem der berühmtesten Autoren aller Zeiten geworden. Weltweit. Weniger bekannt ist seine Schwester Elfriede. Dabei endete das Leben der Damenschneiderin auf tragische Weise: Elfriede Scholz, geborene Remark, wurde am 16. Dezember 1943 in Berlin-Plötzensee enthauptet. Wegen angeblicher Wehrkraftzersetzung. Der Schriftsteller und Journalist Heinrich Thies hat die Lebenswege der ungleichen Geschwister jetzt zum 50. Todestag Remarques nachgezeichnet und in seiner Doppelbiografie „Die verlorene Schwester“ dokumentiert. Der Autor liest, erzählt und beantwortet die Fragen des Publikums.

Diese Veranstaltung entfällt !

16.11.2020 // 19:00 Uhr

Lokal Global // Antje Schiffers

Sprengel-Preisträgerin Antje Schiffers ist Weltbürgerin und Niedersächsin. Als Wandermalerin, Werkskünstlerin und Botschafterin wurde sie in der Vergangenheit an zahlreichen Orten heimisch.
In diesem Jahr widmet ihr die Stiftung Niedersachsen den neuen Band der Reihe „Kunst der Gegenwart
aus Niedersachsen“. Die Publikation wird von einer Einzelausstellung im Sprengel Museum Hannover begleitet. Für die Landesvertretung entwickelt die Künstlerin eigens eine lokal globale Revue.

Verschoben auf das Jahr 2021 - Termin wird noch bekannt gegeben


Vernissage // 06.10.2020 // 19:00 Uhr
Ausstellungen // 05.10. - 16.10.2020
Zeitgenössische Kunst
Vor Ort // Lumix Festival

Während im Sommer bereits zum siebten Mal das „Lumix Awards für jungen Bildjournalismus“ an der Hochschule Hannover verliehen werden, zieht im Herbst erstmals eine Preisträgerin oder ein Preisträger als „Artist in Residence“ in das Haus der Niedersachsen in Berlin ein. Die prämierte Bildserie ist zeitgleich vor Ort im Atrium des Hauses ausgestellt.

14.09.2020 // 19:00 Uhr
Talk
Fluchtpunkte // Hannah Arendt

„The Three Escapes of Hannah Arendt“ nannte Ken Krimstein sein preisgekröntes Comic-Porträt der politischen Denkerin. In die Forschung ist Bewegung gekommen: Anhand historischer Zeugnisse sowie
der aktuellen Graphic Novel diskutieren Expertinnen und Experten über die Positionen einer streitbaren Intellektuellen und kompromisslosen Aufklärerin. Ein Abend in Zusammenarbeit mit dem Literaturarchiv
der Akademie der Künste.

Verschoben - Termin wird noch bekannt gegeben

24.06.2020 // 19:00 Uhr

Podium
Befreit // Vom Heimkehren als Displaced Person

Verschoben - Termin wird noch bekannt gegeben

Im Frühjahr 2020 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa zum 75. Mal. Mit der deutschen Niederlage endete auch auf dem Gebiet des heutigen Niedersachsen das Leiden für Hunderttausende überlebende KZ-Häftlinge, Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter und -arbeiterinnen sowie Gefangene der Gestapo und der Justiz. Sie wurden von den Alliierten befreit. Doch was geschah mit diesen Displaced Persons danach? Wer konnte oder wollte nicht zurückkehren? Ein Abend mit Studierenden aus Hannover und Geschichten von der Rückkehr in Länder, in denen die Befreiten oft als Helden, mitunter aber auch als Verräter angesehen wurden.


02.06.2020 // 19:00 Uhr
Konzert

Ein Beatle in Niedersachsen // John Lennon

Liegen die Strawberry Fields an der Aller? Ist die stilbildende Nickelbrille eine Requisite aus der Lüneburger Heide? Wir erzählen eine Heimatgeschichte aus Niedersachsen, die nur wenige kennen: John Lennon spielte eine Rolle im Anti-Kriegsfilm „How I won the war“ von Richard Lester. Die Filmaufnahmen fanden 1966
zum Teil im niedersächsischen Verden und Bendestorf statt, dort musste auch der Pilzkopf für die
Filmrolle weichen. Ein Abend mit „The Fairies“ sowie dem Zeitzeugen und Beatles-Fotografen Günter Zint.

Verschoben - Termin wird noch bekannt gegeben


13.05.2020 // 17:00 Uhr
Workshop

Neue Sichtbarkeiten // Amo Bibliothek

Der im Gebiet des heutigen Ghana geborene und in Braunschweig und Wolfenbüttel aufgewachsene Anton Wilhelm Amo (*um 1700 – † nach 1753) gilt als früher Denker der Aufklärung. Seine Lebensgeschichte als Sklave am Hofe von Herzog Anton Ulrich und seine Philosophie werden vom eurozentrischen Kanon bis heute weitestgehend ignoriert. Anlässlich des diesjährigen Recherche- und Ausstellungsprojekts im Kunstverein Braunschweig fragt der Architekt Konrad Wolf zusammen mit der Gruppe „Amo – Braunschweig Postkolonial“ nach einer neuen Sichtbarkeit.

Verschoben - Termin wird noch bekannt gegeben


07.04.2020 // 18:00 Uhr
Vernissage
Zu Gast // Vonovia Award für Fotografie

Bilder von Zuhause. Der Vonovia Award für Fotografie beschäftigt sich, wie auch das diesjährige Kunst-
und Kulturprogramm der Landesvertretung, mit gegenwärtigen Blicken auf Zuhause . Die Serien der Preisträgerinnen und Preisträger zeigen uns Vertrautes neu, blicken mit uns in die Ferne und lenken die Aufmerksamkeit auf oftmals Übersehenes. Bevor die Arbeiten des 2020er Wettbewerbs im Kubus und
im Sprengel Museum Hannover zu sehen seien werden, zeigen wir mitten in Berlin die ausgezeichneten Bildserien des aktuellen Jahrgangs von Mona Schulzek, Bastian Thiery, Theodor Barth und Marlene Hoberger.
Diese Veranstaltung entfällt !

17.03.2020 // 19:00 Uhr
Ausstellungseröffnung
Architektur ist Medizin // Das Sanatorium Dr. Barner

Seit über hundert Jahren werden im Luftkurort Braunlage psychosomatische und psychische Leiden in
der Klinik Dr. Barner behandelt. Immer wieder finden sich Einträge im Gästebuch, die betonen, dass die
Patienten die Klinik wie ein zweites Zuhause empfinden. Und tatsächlich wirkt die Architektur wie Medizin,
eine Reformidee,die Arzt und Architekt bereits 1905 zum Konzept erhoben. Das Ensemble von
Prof. Albinmüller, das seit 2008 vom Büro David Chipperfield Architects restauriert wird, ist preiswürdig in
vielerlei Hinsicht: 2018 wurde das Baudenkmal mit dem Grand Prix „Europa Nostra Award“ ausgezeichnet.
Jetzt ist es in einer Ausstellung in Berlin zu erleben.
Diese Veranstaltung entfällt !



05.03.20 // 18:00 Uhr
Diskusionsrunde

Wie viel Land(wirtschaft) steckt in der Stadt?

Kooperationsveranstaltung des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft
und Verbraucherschutz und der Landwirtschaftlichen Rentenbank U.a. mit Ministerin
Barbara Otte-Kinast.

21.02.2020 // 19:00 Uhr
"talk & night“

Berlinale-Party der nordmedia Niedersachsen/Bremen. Eintritt nur mit Einladung

18.02.2020 // 19:00 Uhr
Jahresauftaktveranstaltung zum Kunst- und Kulturprogramm 2020
„inspektionen // Zuhause“

Ein Mann auf den Spuren seiner Familie und einer, der die Kosten eines Lebens aufstellen soll. Ein Findelkind in unwirtlicher Zukunft und ein Zeitreisender auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Das sind die Protagonistinnen und Hauptfiguren unserer schreibenden Gäste. Mit ihnen und an verschiedenen Lesestationen starten wir in das neue Kunst- und Kulturprogramm 2020. Willkommen zum Leseparcours und Auftakt von „inspektionen // zuhause“

10.02.2020 // 19:00 Uhr

Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre CDU-Landesgruppe Niedersachsen im Deutschen Bundestag. Geschlossene Veranstaltung.

23.01.2020 // 19:00 Uhr
Parlamentarischer Abend

"Auto adé? Digitale Lösungen für den ÖPNV von morgen". Parlamentarischer Abend des Max-Planck-Forum Berlin in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesvertretung.

Gibt es klimafreundliche Alternativen zum Auto - selbst auf dem Land? Mit dem Ecobus ist ein flexibles Kleinbussystem in der Entwicklung. Dank smarter Algorithmen kann der Bus Fahrgäste auch kurzfristig zu Hause abholen und sich in die Fahrpläne des Linienverkehrs eintakten.

13.01.2020 // 19.00 Uhr
Parlamentarischer Abend

„Polizeischutz für die Demokratie“ - Parlamentarischer Abend des Niedersächsischen Innenministeriums und der Polizeiakademie Niedersachsen. U.a. mit Innenminister Boris Pistorius, Carsten Rose, Direktor der Niedersächsischen Polizeiakademie und Albrecht von Lucke, Publizist und Politologe. Teilnahme nur mit Einladung.

06.01.2020 - 23.01.2020
Ausstellung

„Freunde – Helfer – Straßenkämpfer. Die Polizei in der Weimarer Republik“ – eine Ausstellung der Polizeiakademie Niedersachsen.

Zu sehen noch bis zum 23.01.2020 von Montag bis Freitag zwischen 10:00 – 19:00 Uhr. Eintritt frei.



Veranstaltungen 2019

14.11.2019 // 19.00 Uhr

Digitale Verantwortung // Kunstverein Wolfsburg

Themenabend

Diese Veranstaltung entfällt!

13.11.2019 // 18.30 Uhr

Lösungen für die Plastikkrise

Parlamentarischer Abend - Minister Lies und DBU laden ein

Die globale Verbreitung von Kunststoffabfällen und Mikroplastik sind ein wachsendes Problem für unsere Meere und Ökosysteme. Eine konsequente Kreislaufwirtschaft, einschließlich wirksamer Erfassungsysteme, kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass der »Wertstoff« Kunststoff nicht als Abfall in die Umwelt gelangt. Vermeidung, Wiederverwendung, hochwertiges Recycling und der Einsatz von Rezyklaten tragen entscheidend zur Reduktion des Ressourcenverbrauchs und zum Klimaschutz bei. Wir möchten innovative Lösungsansätze für einen nachhaltigen Umgang mit Kunststoffen vorstellen und mit Ihnen geeignete Umsetzungsstrategien, Regeln und Rahmenbedingungen diskutieren, die für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft notwendig sind.


09.11.20119 // 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Freiheitsfrühstück

Da wo einst die Mauer stand, steht heute unsere Landesvertretung. Der richtige Ort um miteinander zu feiern und zu reden. Weil hier einst der Osten war, sorgen wir für Rotkäppchensekt und die gute alte Schrippe. Alles, was Sie sonst essen wollen, bringen Sie mit. Das hat früher gut geklappt und wird es auch heute. Mit dabei: Heinrich Thies, Schriftsteller aus Niedersachsen, „Weit ist der Weg nach Zicherie – das geteilte Dorf“ und Robert Packeiser, Miniaturformat-Künstler aus Hannover, „Die DDR zwischen Mauerbau und Mauerfall“. Erzählen Sie uns, wie & wo Sie den 09. November 1989 erlebt haben.

08.11.2019 // 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr

"Unverzüglich" Ein Presse(Ver)sprecher macht Geschichte

9. November 1989, 18.57 Uhr, Pressekonferenz mit Günter Schabowski. Das Mitglied des SED-Zentralkomitees der DDR antwortet auf die Frage zum Inkrafttreten des neuen DDR-Reisegesetzes: „Das trifft nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.“Ein Pressestatement, das Geschichte machte. Noch in derselben Nacht fiel die Mauer.Der Spiegel-Redakteur Peter Wensierski rekonstruiert gemeinsam mit Zeitzeugen aus Ost und West den 09. November 1989.

22.10.2019 bis 23.10.2019 // 19.00 bis 19.00 Uhr

24 Stunden // Gegenkultur Filme Nonstop

Von führenden Branchenmagazinen als das „Sundance“ von Deutschland bezeichnet, kann sich das Internationale Filmfest Oldenburg als eines der „25 Coolest Film Festivals in the World“ bezeichnen. Im 50. Jubiläumsjahr von „Woodstock“ präsentieren die OIdenburger Festivalmacher eine Filmreihe zum Thema "Gegenkulturen" in der Landesvertretung. Thematisch geht's von der Flowerpower-Bewegung bis zu den Kindeskindern von Woodstock.

Unser Film - Programm:

19.00 Uhr Adamstown (D19/ Henning Wötzel-Herber, Patrik Merz)
21.00 Uhr Zwischenzeit (D85/ Roswitha Ziegler)
22.30 Uhr Der lange Sommer der Theorie (D17/ Irene von Alberti)
00.00 Uhr Fritz the Cat (USA90/ Ralph Bakshi)
01.30 Uhr Woodstock (USA70/ Michael Wadleigh)
05.00 Uhr District 9 (SA09/ Neil Blomkamp)
07.00 Uhr Searching for Sugar Man (SWE/UK12/ Malik Bendjelloul)
09.00 Uhr Pretty Woman (USA90/ Gary Marshall)
11.00 Uhr Born in Flames (USA83/ Lizzie Bordon)
12.30 Uhr Die Vermissten (D12/ Jan Speckenbach)
14.30 Uhr An Inconvenient Truth (USA06/ Al Gore)
17.00 Uhr WeRiseUp (USA19)

18.10.2019 // 19.00 Uhr

"Jazz in den Ministergärten"
7 Länder - 15 Bands in 5 Häusern

Auf der Bühne der Niedersächsischen Landesvertretung stehen SOULMATES aus Hannover. Die Vollblutmusiker Lutz Krajenski, Stephan Abel, Sascha Franck und Simon Gattringer nehmen alles was groovt und swingt auseinander, um daraus einen ganz eigenen neuen Stil zu kreieren. Verstärkt werden SOULMATES am Freitagabend von Myra Maud! Die in Paris geborene Sängerin mit Wurzeln in Martinique und Madagaskar hat schon früh in Gospel-Chören und Big-Bands gesungen. Als Profi stand sie bereits mit Größen wie Johnny Hallyday, Céline Dion und Quincy Jones auf der Bühne. In Deutschland ist sie als „Nala“, eine der Hauptfiguren des Musicals „König der Löwen“, bekannt geworden.

Weitere Informationen zu allen Bands und dem Gesamtprogramm finden Sie unter jazzindenministergaerten.de oder bei fb.com/LandesvertretungNiedersachsen

Resttickets gibt es für 29,00 EUR am Veranstaltungstag ab 18.00 Uhr an der Abendkasse in der Niedersächsischen Landesvertretung


03.10.2019 // 11.00 bis 18.00 Uhr

Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2019 - Tag der offenen Landesvertretung

Mit dem Höffmann-Jugendchor Vechta, der „Fit für Europa- Roadshow“ des Landes Niedersachsen, ostfriesischen Teezeremonien, dem Aktionsstand des Nationalparks Wattenmeer sowie Informationen aus erster Hand über die Arbeit der Niedersachsen im Bundesrat und über die Aufgaben einer Landesvertretung. Mit dabei: solide gemachte Handwerkskunst aus den Werkstätten der JVA Vechta, Kulinarische Botschafter aus Niedersachsen wie den jungen Kreativen von Hannover- Gin oder der Honig-Manufaktur aus Melle.

Wir sehen uns am 03. Oktober 2019 zwischen 11.00 und 18.00 Uhr.

12.09.2019 //11.00 Uhr

Lesung am Mittag

Literatur

Bücher-Break // Visionär Walter Kempowski

Walter Kempowski wäre in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden. Zeit seines Lebens wusste der im
niedersächsischen Nartum beheimatete Autor zu bewegen. Seine Schreibmethoden waren immer wieder neu und aufsehenerregend. Flankierend zur großen Tagung von Akademie der Künste und Georg-August-Universität Göttingen, blicken junge Autorinnen und Autoren der digitalen Generation in der Landesvertretung auf Kempowski. Sie lesen und diskutieren über dynamische Kompositionen, Datenbankliteratur und Archivmontagen, über Plankton und Sediment.


05.09.2019 // 19.00 Uhr

Finissage

Zusammenspiel // Llobet & Pons

Der Kunstverein Springhornhof in der Lüneburger Heide arbeitet aktuell mit dem spanischen Künstler-Duo Llobet&Pons zusammen. Gemeinsam mit Bewohnern von Behningen und internationalen Jugendlichen der ijgd Freiwilligendienste entsteht eine partizipative Außenskulptur am Dorfgemeinschaftshaus. Zeitgleich schafft das Duo für die Landesvertretung in Berlin eine interaktive Installation. Llobet&Pons bittet in Berlin zum Spiel im Atrium. Ein Tennis-Match der anderen Art erwartet unsere Gäste.

28.08.2019 // 19.00 Uhr

Themenabend

Mut // Rote Nelke

Protestbewegungen sind häufig von Literatur und Musik befeuert. Genau solchen mutigen Liedern
und Texten widmen sich im September die Niedersächsischen Musiktage und das Literaturfest
Niedersachsen. Im Vorfeld lesen die Schauspielerin Julia Hansen und ihr Kollege Heikko Deutschmann
couragierte Texte bekannter Autorinnen und Autoren in Berlin. Ergänzt werden die Auszüge von
Mahatma Gandhi, Inge Scholl, Max Frisch u.v.a.m. durch poetische Instrumentalversionen legendärer
Widerstands-und Protestlieder vom Quartett „Garofani Rossi“ – Rote Nelken – um Bandoneonist
Daniele di Buonaventura.

20.06.2019 // 18.30 Uhr

Themenabend

Kunstvereine // bewegen

Kunstvereine sind traditionell Orte des Aufbruchs, sie sind „Beweger“ per se. Sie bieten
seit über 150 Jahren der Gegenwartskunst Raum. Gerade in Niedersachsen gibt es eine
lange Tradition der Kunstvereine, sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum.
Als ihre Stellvertreterinnen gewähren vier Kunstvereine des Landes überraschende Einblicke
in das Spektrum ihrer Arbeit. Die Gäste aus Göttingen, Langenhagen, Tosterglope
und Hannover schaffen vielfältige Begegnungen mit den Künsten, die bewegen.

13.05.2019 // 19.00 Uhr

Tanz

Die Feier // Mary Wigman

Bereits zum dritten Mal rekonstruiert die Dance Company Theater Osnabrück ein Werk von Mary Wigman
(1886 - 1973) und bringt es zurück auf die Bühne. Die gebürtige Hannoveranerin machte den Ausdruckstanz als "German Dance" international bekannt. Ihr Gruppenwerk „Die Feier“ gelangte 1927/1928 in Berlin zur Uraufführung.
In den Archiven fand das Rekonstruktionsteam Skizzen, Fotos und Notizen. Unter der Federführung der Choreografin Henrietta Horn rekreierte es aus diesem statischen Material Bewegungen, Choreografie und Kostüme. Auf der Bühne der Landesvertretung gibt das Theater nun mit einer "Lecture-Performance" Einblicke in diesen spannenden Prozess.

15.04.2019 // 18.30 Uhr

Performance-Abend

Laufendes // Studierende von Agnieszka Polska

Unter Leitung der mit dem „Preis der Nationalgalerie 2018“ ausgezeichneten Agnieszka Polska zeigt die
Klasse für Raumkonzepte der Hochschule für Bildende Künste (HBK) Braunschweig laufende Projekte und
Arbeiten. Die Studierenden bespielen die verschiedensten Ecken und Winkel des gläsernen Baus am
Potsdamer Platz. Einige von ihnen nur für einen Abend, eine von ihnen aber auch sehr viel länger. Alle eint
ein wacher Blick auf die gegenwärtigen Umwälzungen und Bewegungen in Kunst und Gesellschaft.

2. April 2019 // 19:00 Uhr

Parlamentarischer Abend

Wasserstoff für eine erfolgreiche Energiewende

In Deutschland stammen bereits etwa 40 Prozent des verbrauchten Stroms aus Erneuerbaren Energien. 2030 sollen es 65 Prozent sein. Zentrales Element der nächsten Phase bei der Umstellung des Energieversorgungssystems ist die Sektorkopplung. Der Erzeugung von Wasserstoff durch Elektrolyse auf Basis von Erneuerbaren Energien kommt dabei eine entscheidende Bedeutung zu. Sie gilt als Schlüsseltechnologie: Denn der Einsatz von „grünem Wasserstoff“ kann wesentlich dazu beitragen, die CO2-Emissionen nun auch im Wärme-, Verkehrs- und
Industriesektor deutlich zu senken. Über die bestehenden Nutzungsansätze und die Herausforderungen möchten
wir mit Ihnen diskutieren.

26. März 2019 // 19:00 Uhr

Vernissage

Zukunftsräume // Christof Klute & Frauke Dannert

Ausstellung 25. März bis 5. April 2019 in der Landesvertretung Niedersachsen

Wie sehen zeitgenössische Künstlerinnen und Fotokünstler Bauhaus-Architekturen und deren Kontexte? Was interessiert formal, welche architektonischen und gestalterischen Visionen der kulturhistorischen Bewegung interessieren bis heute? Die Gruppenausstellung „Visionen der Moderne heute“ im Museum für Photographie in Braunschweig widmet sich von April bis Juni diesen Fragen. Anlässlich der Schau fotografierten Christof Klute und Frauke Dannert das UNESCO-Welterbe Faguswerk (Alfeld / Leine) und zeigen den ersten Bau von Walter Gropius neu. Die Bilder werden in der Landesvertretung erstmals ausgestellt und danach auf den Bauhaustapeten in den vier Büroetagen der Landesvertretung gezeigt. Vernissage

13.03.2019 // 18:00

Ross trifft Bär

Wirtschaft

Veranstaltungsreihe Digitalisierung im Focus

"Zukunft der Arbeit - chancenreich, flexibel, vernetzt"
Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die Arbeit der Menschen in Niedersachsen? Wie werden sich Arbeitsplätze wandeln und wie sieht die Arbeit der Zukunft aus? Welche neuen Möglichkeiten und Chancen ergeben sich für je-den Einzelnen? Schafft die Digitalisierung neue flexiblere Arbeitsplätze? Sascha Lobo, Blogger, Buchautor und Journalist wird in seiner Key Note die Auswirkungen der Digitalisierung auf die gesellschaftliche Entwicklung optimistisch beleuchten. In der Podiumsdiskussion stellen sich Experten Ihren Fragen und erörtern neue mutige Zukunftsvisionen.

28.02.2019 // 12:00

Lesung am Mittag

Literatur

Bücher-Break // Juan S. Guse

Das Meer hat sich über Nacht von der Küste zurückgezogen und eine Wüste hinterlassen. Kreuzfahrtschiffe rosten im Sand, die Hotels bleiben leer und der Hafenbetrieb ist eingestellt. Mittendrin eine Programmiererin, eine Arbeiterfamilie, eine junge Soziologin und ein E-Sport-Team... Der zweite Roman von Juan S. Guse (*1989), ausgezeichnet mit dem Literaturpreis der Stadt Hannover und dem Villa Aurora-Stipendium, erscheint Ende Februar: „Miami Punk“. In der Vertretung seiner Wahlheimat Niedersachsen liest er exklusiv vor der offiziellen Buchpremiere und unterhält sich mit Charlotte Milsch über die darin verhandelten zentralen Transformationen der Gegenwart wie den Klimawandel und die zunehmende Digitalisierung unseres Alltags.


17.01.2019

Ausstellung

Installation

Flurstücke 2019// bauhaustapete

Jahresauftakt und Ausstellungsrundgang

1929 wurde auf Initiative der Tapetenfabrik Gebrüder Rasch & Co. gemeinsam mit Studierenden und Lehrenden des Bauhauses eine Tapetenkollektion entwickelt, die bis heute im niedersächsischen Bramsche produziert wird. Das Museumsquartier Osnabrück rollt in der zweiten Jahreshälfte 2019 die Geschichte dieses besonderen Produkts aus Niedersachsen in einer interdisziplinären Sonderausstellung buchstäblich neu auf. Während des gesamten Jubiläumsjahres locken die Bauhaus-Farben und die besonderen Strukturen durch die Glasfassade in die Landesvertretung.



Veranstaltungen 2018


04.12.2018

Festliches Weihnachtskonzert

"In Dulci Jubilo"

mit dem Mädchenchor Hannover und dem Ensemble Oktoplus unter der Leitung von Prof. Gudrun Schröfel.

Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Engelbert Humperdinck.


09. - 11. 11.2018

Ausstellung

Installation

Lug & Trug // Thorsten Brinkmann

Eröffnung 17. November 2018

Thorsten Brinkmann, international bekannt für sein Spiel mit Gesten und Verhüllungen, war 2018 in Delmenhorst erstmals als Künstler-Kurator tätig. In Berlin knüpft er mit seiner "Kista del Sol" an die große Ausstellung in der Städtischen Galerie an. Eine begehbare Skulptur, die uns in eine andere Welt entführt, ist zu entdecken. Die im Titel versprochene Sonne scheint beim Betreten jedoch fern. Alles Lug und Trug? Mitnichten! Ein gekonntes Spiel mit kollektiven Bildern und subjektiven Erwartungshaltungen zum Abschluss des Jahresprogramms "inspektionen // Wahrheit.


12.10.2018

Jazz in den Ministergärten

7 Länder - 1 Festival

In der Landesvertretung Niedersachsen treten auf die NDR Big Band und NILS WOGRAM.

Ein außergewöhnliches Festival, bei dem der traditionelle, in den Südstaaten der USA entstandene Jazz, mit anderen Musikrichtungen und Genres verschmilzt und so von Pop bis Folk alles geboten wurde. Darüber hinaus präsentierten sich sieben verschiedene Bundesländer, um den Gästen und Zuhörern einen unvergesslichen Abend zu ermöglichen. Die Landesvertretungen Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein haben abwechslungsreiche Jazz-Ensembles aus ihrer Region nach Berlin geholt und boten an diesem Abend feinste Kulinarik und hochklassige Weine. 15 verschiedene Acts von Solisten über Trios bis hin zu Bigbands sorgten am 12. Oktober 2018 für mitreißende Unterhaltungsmusik und ließen Jazzklänge durch die Ministergärten ertönen.


03.10.2018

Tag der offenen Tür

Tausende Berlinerinnen und Berliner besuchten den Tag der offenen Tür in der Landesvertretung Niedersachsen. Mittendrin auch unsere Bevollmächtigte, Birgit J. Honé, die sich vor allem über die tatkräftige Unterstützung aus Niedersachsen auf der Bühne und an den Markständen aus Niedersachsen freute. "Danke, dass ihr unser wunderschönes Bundesland heute so würdig in der Hauptstadt vertreten habt", sagte sie an alle Aussteller und Künstler gewandt. Mit dabei auch Niedersachsen`s Apfelkönigin Raika Christin Stresska.


01.10.2018

Lesung

Literatur

Bücher-Break // Norbert Gstrein

Mit dem Autor Norbert Gstrein bietet der Göttinger Literaturherbst einen kleinen Vorgeschmack auf sein diesjähriges Programm. Niedersachsens größtes Literaturfestival findet vom 12. bis 21. Oktober in der Universitätsstadt statt. Gstreins aktueller Roman „Die kommenden Jahre“ erzählt meisterhaft von einer fast gewöhnlichen Ehe, die allmählich auseinanderdriftet, bis schließlich Schüsse fallen. Das Porträt eines Sommers voller Auf- und Ausbrüche, das den Leser am Ende mit verschiedenen Wahrheiten zurücklässt.


27.08. - 09.09.2018

Ausstellung

Wa(h)re Kunst // Ausgewählte Niedersachsen

Finissage 06.09.2018
Was ist wa(h)re Kunst? Wer sagt, welche Kunst relevant ist – und vor allem – welche Künstlerinnen und Künstler aus Niedersachsen man nicht verpassen sollte? Bereits zum 88. Mal richtet der Kunstverein Hannover seinen Blick auf die Szene des Landes und wählt aus hunderten Bewerberinnen und Bewerbern jeden Alters eine Auswahl. Die Entscheidung trifft eine Fachjury. In Berlin präsentiert der 185-jährige Verein vier Prämierte des Jahrgangs 2018.


07.05.2018LiteraturLesung am MittagBücher-Break // Josefine Rieks
Ein Leben offline. Nicht mehr im World Wide Web verortet, sondern lokal verbunden. In ihrem Debüt „Serverland“ beschreibt Josefine Rieks (*1988) eine Gruppe Aktivistinnen und Aktivisten der Zukunft. In einem Alltag ohne Internet suchen sie auf den Servern unserer Gegenwart nach der Wirklichkeit. Im Rahmen des Jahresprogramms „inspektionen // wahrheit“ und gemeinsam mit dem Literarischen Salon stellt die Landesvertretung die junge Autorin vor. Freuen Sie sich auf Josefine Rieks und ihre jüngst im Hanser Literaturverlage erschienene Dystopie.


04.04. - 13.04.2018FotografiePräsentationReal// Rineke DijkstraAbendveranstaltung 12.04.2018
Anlässlich der Verleihung des SPECTRUM – Internationaler Preis für Fotografie der Stiftung Niedersachsen an Rineke Dijkstra wird die Landesvertretung im April 2018 zu einem besonderen Lernort.
Ausgehend vom Werk der Preisträgerin ergründet der Künstler Göran Gnaudschun gemeinsam mit zwölf Studierenden aus Niedersachsen das zeitgenössische Portrait. Im Dialog von künstlerischer und dokumentarischer Fotografie entstehen neue Arbeiten, die am 12. April 2018 vorgestellt werden. Zugleich sind ein Werk von Dijkstra sowie die Reihe „Mittelland“ von Gnaudschun ausgestellt. Ein Dialog in Bild und Wort zum Realen in der Fotografie.




Anmeldungen zu den Veranstaltungen der Landesvertretung Niedersachsen

Sollten Sie sich für Veranstaltungen in der Landesvertretung Niedersachsen interessieren, können Sie sich hier anmelden.

Jahresprogramm inspektionen // zuhause 2020

 Jahresprogramm Inspektionen // zuhause 2020
(PDF)

Artikel-Informationen

erstellt am:
27.11.2018
zuletzt aktualisiert am:
09.11.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln