Niedersachen klar Logo

EU-Programm für die grenzübergreifende, transnationale und interregionale Zusammenarbeit

EU-Programm für die grenzübergreifende, transnationale und interregionale Zusammenarbeit

Wozu dient Interreg?

Die „Europäische Territoriale Zusammenarbeit" (Interreg) ist mit den Ausrichtungen der grenzübergreifenden, transnationalen und interregionalen Zusammenarbeit ein Ziel der Europäischen Kohäsionspolitik. Für die Mitgliedstaaten und Regionen ist es immer wichtiger, über die Grenzen hinaus zu agieren und es ihren regionalen Partnern zu ermöglichen, gemeinsame Projekte insbesondere mit Akteuren aus anderen EU-Mitgliedstaaten umzusetzen.

Interreg repräsentiert einen eigenständigen Baustein in der Strukturförderung und liefert durch seine Ausrichtung auf die Förderung von kooperativen Projekten in der Regionalentwicklung einen wichtigen Beitrag für den europäischen Austausch und eine abgestimmte Kohäsionspolitik. Die so entstehenden Projekte ermöglichen es den regionalen Partnern, Wissen und Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam Lösungen für gleiche oder ähnliche Herausforderungen zu erarbeiten, die in den verschiedenen Regionen der EU und darüber hinaus bestehen. Es geht darum, gemeinsam konkret und vor Ort spürbar voranzukommen.

Für Interreg stehen in der Förderperiode 2014-2020 europaweit rund 8.948 Mio. Euro, davon 964,4 Mio. Euro für Deutschland, zur Verfügung (vgl. 2007-2013: rd. 8.700 Mio. Euro, davon 851,1 Mio. Euro für Deutschland).

Interreg in Niedersachsen

Niedersachsen profitiert hiervon zurzeit bei Projekten der grenzübergreifenden Zusammenarbeit mit den Niederlanden (Interreg A), mit anderen Ländern in den Kooperationsräumen Nordsee und Ostsee (Interreg B) sowie im gesamten europäischen Raum (Interreg Europe, früher Interreg C ).

Am 17.09.2019 hat die Landesregierung beschlossen, die bewährten Interreg-Programme in der Förderperiode 2021-2027 fortzusetzen und die Verhandlungen zur Beteiligung Niedersachsens an zwei weiteren Interreg-B-Programmen (Nordwesteuropa und Mitteleuropa) aufzunehmen.

Interreg in der EU-Förderperiode 2021 - 2027

Für Interreg stehen in der künftigen Förderperiode 2021 - 2027 europaweit rd. 8,05 Mrd. EUR, davon rd. 1,017 Mrd. EUR für Deutschland, zur Verfügung.

Inzwischen liegen Entwürfe für alle Interreg-Programme mit niedersächsischer Beteiligung der Förderperiode 2021-2027 vor. Sie sollen nach Veröffentlichung der EU-Verordnungen im Sommer 2021 bei der Europäischen Kommission zur Genehmigung eingereicht werden. Weitere Informationen sowie die Gesamtprogramme werden hier unmittelbar nach Genehmigung veröffentlicht.

Informationen über die Veranstaltungen

Den Bericht über die Veranstaltung "30 Jahre Interreg: Grenzenlos gute Projekte in Niedersachsen – Wie geht es weiter?" am 27. Oktober 2020 finden Sie hier.

Den Bericht über die Online-Informationsveranstaltung zum aktuellen Sachstand der Interreg-Programme für die Förderperiode 2021- 2027 am 20.04.2021 finden Sie hier.

Den Kurzbericht über die Onlineveranstaltung am 3. November 2021 „Grenzenlos gute Projekte – Welche Möglichkeiten bietet uns die neue Interreg-Förderperiode?“ finden Sie hier






  Bildrechte: © EC

Interreg-Projekte im Projektatlas

Alle Interreg-Projekte mit niedersächsischer Beteiligung finden Sie in unserem Projektatlas. Wählen Sie dafür einfach den Förderbereich "Interreg" in der linken Spalte des Projektatlasses aus:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln