Niedersachen klar Logo

Kurzbericht über die Informationsveranstaltung zum aktuellen Sachstand der Interreg-Programme für die Förderperiode 2021- 2027 am 20.04.2021

Am 20.04.2021 fand die erste Interreg-Veranstaltung zur neuen Förderperiode 2021-2027 für Niedersachsen statt. Fast 200 Interessierte besuchten das virtuelle Format, in dem der Stand der Programmentwicklung für alle sechs Interreg-Programme, an denen Niedersachsen künftig beteiligt ist, vorgestellt wurde. Niedersachsen nimmt seit mehr als 30 Jahren an Interreg teil und bietet den hiesigen Partner*innen damit viele Möglichkeiten für erfolgreiche Kooperationen über Grenzen hinweg

Die Programmgebiete

Neben der Weiterführung des erfolgreichen Interreg A-Programms Deutschland-Nederland, den beiden Interreg B-Programmen Nordsee und Ostsee sowie dem Interreg Europe-Programm besteht künftig für niedersächsische Akteure die Möglichkeit, an den Interreg B-Programmen Nordwesteuropa und Mitteleuropa zu partizipieren.


Abbildung 1: Übersicht über die Programmgebiete in Niedersachsens Regionen

Interreg-
Programm

niedersächsisches Programmgebiet

Weser-Ems Leine-Weser Braunschweig Lüneburg
A-DE-NL
B-Nordsee
B-Ostsee
B-Nordwesteuropa
B-Mitteleuropa
Europa

Die Grenzen der Programmgebiete stellen allerdings keine absolute Schranke dar, sodass Beteiligungen durch niedersächsische Partner, die außerhalb liegen, grundsätzlich unter bestimmten Voraussetzungen möglich sind.


Die Politischen Ziele

Interreg ist Bestandteil der EU-Kohäsionspolitik und setzt deren Politische Ziele zur Förderung gleichwertiger Lebensverhältnisse auf einem hohen Niveau im EU-Gebiet um. Die Programme bieten inhaltlich eine große Bandbreite an Projektthemen. (Siehe dazu näher in der Rubrik „Interreg“).


Abbildung 2: Übersicht über Ansteuerung der Politischen Ziele in den Programmen mit nds. Beteiligung

Politisches Ziel Programmgebiet

Interreg A DE-NL Interreg B Nordsee Interreg B Ostsee Interreg B
Nordwest-
europa
Interreg B Mittel- europa Interreg
Europe
Intelligentes Europa
Grünes
Europa
Vernetztes
Europa
Soziales
Europa
Bürgernahes Europa
Verbesserte Governance

Die Förderraten

Die EFRE-Mittel, die in den Programmen für Projekte zur Verfügung gestellt werden, reichen je nach Programmgebiet von 50% bis künftig maximal 80%.


Der Programmstart

Je nach Programm sind erste Anträge voraussichtlich innerhalb des 1. Quartals 2022 möglich.


Weitere Informationen

Weitere Informationen finden sich unter der Rubrik „Interreg“. Auch auf den Social-media-Kanälen bei Instagram und auf Facebook (@europafuerniedersachsen) finden sich Vorstellungen laufender Projekte als Anregungen.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen neben dem Referat 104 des MB die Kolleg*innen in den Ämtern für Regionale Landesentwicklung zur Verfügung.

Für Herbst 2021 ist zudem eine niedersachsenweite Auftaktveranstaltung des MB für alle Programmräume geplant.

Logo Interreg-Programme in der EU-Förderperiode 2021 bis 2027   Bildrechte: MB
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln