Niedersachen klar Logo

Interreg Europe: DIALOG - Dialog for Innovation And LOcal Growth

Ein Projekt des Nds. Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung


Kurzbeschreibung

Das Projekt DIALOG hat das Ziel, die Effektivität und Nachhaltigkeit regionaler Förderprogramme aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) durch eine systematische und frühzeitige Stakeholder-Einbindung in der Konzeptions- und Umsetzungsphase zu verbessern.

Die Projektaktivitäten flankieren die Erarbeitung der RIS3-Strategie in Niedersachsen sowie die Erstellung der zukünftigen niedersächsischen Förderstrategie und deren Umsetzung.

Die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse sollen auch die Durchführung innovativer Investitionsprojekte in Bereichen der intelligenten Spezialisierung unterstützen, neue Impulse schaffen und somit zur Stärkung der regionalen Entwicklung beitragen.

Als Interreg Europe-Projekt stehen der intensive Austausch der Projektpartner und die gemeinsame Entwicklung von Vorgehensmodellen im Zentrum der Projektaktivitäten.

Die Arbeitspakete umfassen die detaillierte Analyse bestehender Maßnahmen der Stakeholder-Einbindung in den Partnerregionen, die Identifikation eines Pilotprojekts pro Projektpartner zur Umsetzung der im Projekt identifizierten Best Practices sowie die intensive Vernetzung aller Partner und Stakeholder zu den im Projekt gewonnen Erkenntnissen.

Im Ergebnis sollen nicht nur detaillierte Aktionspläne entstehen, sondern auch allgemeine Richtlinien der Stakeholder-Einbindung zur nachhaltigen Entwicklung und Umsetzung von Politik-Instrumenten abgeleitet werden.


Eckdaten

Laufzeit: 01.08.2019 - 01.07.2021

Gesamtbudget: 1.221.145,00 €

Davon EFRE-Mittel: 867.973,25 €

Förderquote: 85 %


Aktivitäten in Niedersachsen

Das Projekt erlaubt dem MB, politische Instrumente zur Innovationsförderung gezielt zu reflektieren sowie bestehende Probleme mit Hilfe neuer Ansätze anzugehen.

Insbesondere regionale Disparitäten hinsichtlich der effektiven Nutzung der Förderrichtlinien zu analysieren und durch gezielte bzw. angepasste Stakeholder-Einbindung zu reduzieren soll dabei ein Ziel von DIALOG in Niedersachsen sein.

Außerdem ermöglicht das DIALOG-Projekt den Anstoß einer allgemeinen Reflexion zur Wirksamkeit der Förderrichtlinien in den Übergangsregionen. Die Entwicklung eines geeigneten Pilotprojekts schafft zudem die Chance, die Verbesserung des Status Quo durch die angepasste Stakeholder-Einbindung praktisch zu prüfen.


Projektpartner


Niedersächsische Partner:

Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung (MB)

Das Budget des MB beträgt 196.700,- €, davon stammen 167.195,- € aus dem EFRE.


Internationale Partner:

  • Autonomous Province of Trento (IT)

  • Chamber of Commerce and Industry Vratsa (BG);

  • ESF Flanders (BE);

  • Ticino Canton Education, culture and sport Department VET Division (CH);

  • Junta de Communidades of Castilla-La Mancha (ES).

 
1. Wirtschaftswachstum | Thinking Growth  

1. Wirtschaftswachstum | Thinking Growth

Logo  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln